der quâtspreche

Willkommen, willkommen!

Dieses Blog ist historischen und phantastischen Büchern gewidmet. Mein Augenmerk liegt auf der mittelalterlichen Geschichte, die ich studierte. Jedoch besteht Geschichte nicht aus einer einzelnen Epoche, sondern aus den Fäden, die von Menschen gesponnen, über Jahrhunderte hinweg zu einem Großen Teppich gewoben sind. Daraus ergibt sich ein Bild. Und heute versuchen viele dieses zu interpretieren.

Einst war dieser Blog dem Mittelalter in der Wissenschaft und der Popkultur gewidmet.

Es ging mir darum, die Relevanz von Geschichte rund ums Mittelalter zu vermittelt, zu zeigen, wie sie unser modernes Leben beeinflusst und geprägt hat.

Doch genug von den ernsten Dingen des Lebens!

Jetzt ist dieser Blog ein Buch-Blog und soll es auch bleiben. Viel Spaß!

Lisa


How to follow

In der Seitenleiste kannst du mit Eingabe deiner eMail-Adresse meinem Blog folgen. Dann bekommst du immer sofort Nachrichten über einen neuen Beitrag.

Außerdem bin ich bei diesen Plattformen:

Facebook   Pinterest   Twitter   Lovelybooks   Google+


quâtspreche

Der Begriff quâtspreche findet sich nur bei einem hochmittelalterlichen Dichter: Hartmann von Aue. Nicht sehr schmeichelhaft bezeichnet er Keie als „Lästermaul“ (Erec, Vers 4664). Keie, der Truchsess am Hofe König Artus‘ ist, hat sich diesen Ruf im höfischen Roman des Hochmittelalters allerdings auch hart erarbeitet. (Dazu bald mehr…)

Advertisements