der quâtspreche

Willkommen, willkommen!

Dieses Blog ist dem Mittelalter in der Wissenschaft und der Popkultur gewidmet.

Es geht mir darum, die Relevanz von Geschichte rund ums Mittelalter zu vermittelt, zu zeigen, wie sie unser modernes Leben beeinflusst und geprägt hat.

Mit einem guten Mittelmaß an witzigen, spannenden und möglicher Weise auch romantischen Anekdoten und Tatsachen, sowie mit der Richtigstellung der ein oder anderen falschen Information, will ich Dich dazu anregen mit- und weiterzudenken um am Ende sogar Deine eigene Geschichte zu verstehen.

Um alle Elemente vereinen zu können habe ich mich dazu geschlossen einen Blog zu schreiben. Gestalten will ich diesen mit mittelalterlichen Traditionen wie Reiseberichte oder Kommentaren zu neuer Forschung, mit Informationen über aktuelle Themen und Ausstellungen, und mit Dingen, die mich im Rahmen des Studiums beschäftigt haben oder gerade beschäftigen.

Die Popkultur, also Filme, Romane, Märkte etc., ist die populärste Form der Rezeption des Mittelalters. Die Art mit der Vergangenheit umzugehen ist oft romantisch, bunt und albern und das ist (meist) genau das, was der wissenschaftlichen Forschung fehlt.

Also mache ich das Mittelalter für Dich wieder bunt und lebendig und humorvoll.

Lisa


How to follow

<- Links in der Seitenleiste kannst du mit Eingabe deiner eMail-Adresse meinem Blog folgen. Dann bekommst du immer sofort Nachrichten über einen neuen Eintrag.

Außerdem bin ich bei diesen Plattformen:

Facebook   Pinterest   Twitter   Lovelybooks   Google+


quâtspreche

Der Begriff quâtspreche findet sich nur bei einem hochmittelalterlichen Dichter. Nicht sehr schmeichelhaft bezeichnet Hartmann von Aue Keie als „Lästermaul“ (Erec, Vers 4664). Keie, der Truchsess am Hofe König Artus‘ ist, hat sich diesen Ruf im höfischen Roman des Hochmittelalters allerdings auch hart erarbeitet. (Dazu bald mehr…)