Buch · Rezension · [OFF-Topic]

Sylvia Schaab: Es geht auch ohne Plastik

Ein Thema, dass nicht nur mir am Herzen liegt, sondern mittlerweile auch vielen anderen. Immer öfter werde ich im Freundeskreis und von der Familie angesprochen, was ich schon geändert habe und wie das am besten geht. Auch ich stehe mit einem Baby bald vor neuen Herausforderungen. Aber ich bin davon überzeugt: Es geht auch ohne Plastik.

Sylvia Schaab hat mit diesem Buch einen wirklich tollen Ratgeber geschaffen. Zu allen Themen gibt es Ratschläge und Tipps, die sie selbst ausprobiert hat und durch den Alltag erprobt sind. Zu jedem kleinen Topic gibt es mehrere verschiedene Arten der Umsetzung und das finde ich tatsächlich großartig.

Ja, Plastikfrei wollen wir fast alle, aber manches ist einfacher umzusetzen als anderes. Und da empfinden wir alle anders. Was Sylvia Schaab in ihrem Buch macht ist folgendes: Sie gibt Tipps in unterschiedlichen Kategorien.

Für Elige. Für Selbermacher. Für Experimentierfreudige. Für Puristen. Für Motivierte. Für Ressourcenschoner. Für Müllvermeider.

Dafür ein Beispiel: Toilettenpapier

Eigentlich ist Toilettenpaper Plastikfrei, aber gekauft wird es immer in einer Plastiktüte (und was mich persönlich verrückt macht: das Pappstück in der Mitte.) Wenn ich nun Toilettenpapier ohne Plastik will, kann ich folgendes tun:

  1. Für Eilige: Einzelblätter oder Großpackung
    Einzelblätter können in viel größeren Mengen gekauft werden und sind in Papier eingeschlagen. Auch sehr viel größere Rollen können gekauft werden, jedoch selten für Privatpersonen.
    Dann gibt es die Optionen größere Mengen in Kartons zu bestellen oder auf Papier aus Bambus umzusteigen, das meistens in Papier zu kaufen ist.
    In Unverpacktläden gibt es tatsächlich einzelne Rollen zu kaufen.
  2. Für Experimentierfreudige: Waschtücher nutzen oder die Popo-Dusche
    Und das ist wirklich nichts für schwache Nerven, auch ich hatte am Anfang Probleme mit dem Gedanken. Aber es gibt immer mehr Familien, die Stofftücher zum Abwischen nutzen und diese dann waschen. Oder einfach Waschlappen und Seife nutzen. Doch das bedeutet für alle Familienmitglieder meistens eine große Umstellung und ist nicht so einfach durchzuführen.
    Dann wäre die beste Alternative tatsächlich das gute alte Bidet. Dieses gibt es mittlerweile auch als transportabele Variante.

Für mich sind das viele Alternativen, über die ich nachdenken kann. Einiges erfordert eine richtige Umstellung meines Alltags, anderes davon ist tatsächlich machbar und für mich auch denkbar. Wichtig dabei ist es, immer auf meine Prioritäten achten. Wo liegen die? Geht es darum kein Plastik zu kaufen oder gleichzeitig auch Müll zu vermeiden?

Das Buch kommt mit vielen hilfreichen Tipps in allen Lebenslagen. Von einkaufen gehen bis Tierfutter, von Kosmetik bis Kindheit ohne Plastik. Ganz am Ende gibt es einen Plan, wie man in 30 Tagen sein Leben umstellen kann. Plastikfrei ist das Ziel. Dabei ist es der Autorin wichtig, dass nichts mit einer Hau-Ruck-Aktion gemacht wird, sondern sorgfältig geplant wird. Es geht darum das Bewusstsein zu schärfen, kein neues Plastik ins Haus zu holen und sich im Haushalt aufmerksam umzusehen. Außerdem gibt es viele DIY Tipps, z.B. Abschminkpads selbst nähen oder Seife selbst herstellen.

Doch Sylvia Schaab ist es auch wichtig nicht zu viel Müll zu produzieren, weswegen viele noch funktionstüchtige Plastikutensilien zweckentfremdet werden, oder weiterhin genutzt werden, bis sie kaputt sind. Auch das ist ein wichtiger Teil von Nachhaltigkeit.


Fazit

Für mich ist das Buch ein echter Gewinn. Es hat einen festen Platz in meinem Buchregal gewonnen, weil die Tipps praktisch sind und nicht fanatisch durchgeführt werden müssen. Ich habe bei jedem Kapitel das Gefühl, dass Sylvia Schaab jeden Punkt selbst ausprobiert und sich gründlich über alles informiert hat. Dafür bin ich ihr sehr dankbar, denn ich weiß manchmal nicht, wo ich mit der Umstellung beginnen soll oder entwickel nicht die benötigte Kreativität, um auf Alternativen zu kommen.

Auf ihrem Blog: Grüner wird’s (n)immer?! kann viel über Sylvia Schaabs plastikfreies Leben gelesen werden.

Bitte hier kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.