Buch · Rezension · [OFF-Topic]

Genevieve Cogman: Das dunkle Archiv (Bd. 4)

dsc_3342.jpg

Nach den letzten Vorkommnissen des vorherigen Bandes hatte Irene eigentlich vor etwas durchzuatmen. Doch wieder ist es ihr nicht gegönnt, denn diesmal steht eine hochrangige Drachenfrau vor ihr. Was diese behauptet erfüllt die Bibliothekarin mit Schrecken und fordert eine sofortige Handlung.

Und wieder geht es in Das dunkle Archiv um das Bestehen der Bibliothek, doch in einer ganz anderen Art und Weise, als es bisher der Fall war. Als Neutrale Zone stellt die Bibliothek einen Bereich zwischen allen Welten dar, der sich in keine politische Angelegenheit einmischt – und auch keiner Partei hilft.

Als Irene erfährt, dass diese Neutralität der Bibliothek gefährdet ist, greift sie sofort ein und wird direkt zwischen die Fronten geschickt. Wie immer ist die Protagonisten mutig und tough und glänzt in Schauspielerei, Ideenreichtum und Scharfsinn. Aber so langsam ist sie mir zu perfekt. Sie kann ungeheuerliche Dinge tun, den ganzen Tag lang. Ich erinnere mich an den zweiten Teil, wo sie sehr schwache Momente hatte, auch geschlafen hat und ihre Macht, die ihr die Bibliothek gab, nicht ewig nutzen konnte.

In diesem Teil ist das anders. Gefühlt unerschöpflich arbeitet sich Irene durch die Geschichte. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen, ich mag die Settings (das sie in jedem Buch andere sind) und es war bis zum Schluss sehr spannend. Aber ich fand es ab einem bestimmten Punkt sehr unrealistisch und geradezu albern. Es hat mich dann sehr gestört, dass ich immer darüber nachdachte, während die Geschichte weiter voran schritt.

Also bin ich im Endeffekt zwiegespalten. Ich finde es gut, dass sich zum Schluss einiges zwischen den Protagonisten ändert. Eine Veränderung in der Beziehung war eine gute Entscheidung der Autorin den Plot in eine bestimmte Richtung zu verschieben.

Ich freue mich auf den nächsten Teil!


Die ganze Reihe auf einen Blick:

Genevieve Cogman: Die unsichtbare Bibliothek (Bd. 1)

Genevieve Cogman: Die maskierte Stadt (Bd. 2)

Genevieve Cogman: Die flammende Welt (Bd. 3)


(Btw, lieber deutscher Verlag: Was sollte das mit dem Titel? Das dunkle Archiv? Es gibt über zwei Seiten ein Archiv, wieso sollte das Buch so heißen? Der Titel hatte in mir Erwartungen geweckt, die nicht erfüllt wurden und hinterließen ein enttäuschendes Gefühl. Das finde ich nicht in Ordnung! Zumal es nichts mit dem Originaltitel zu tun hatte, nicht einmal annähernd. Ein bisschen mehr Mühe bei der passenden Titel-Findung wäre wünschenswert.)

 

Advertisements

Bitte hier kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s