Schlagwörter

, , , ,

Die zweite Staffel endet dort, wo der 4. Band „Schwertgesang“ endet. Es sind wieder acht Folgen, die zwei Bücher zusammen gerafft darstellen. Und ich bin tief enttäuscht über die Ausführung, weswegen ich mich nicht lange damit aufhalten will.

Die Darsteller wirken wie in Kostümen, die Ausstattung der Krieger ist mehr Fantasy als alles andere und ich konnte sogar erkennen, dass die langen Bärte der Wikinger angeklebt waren (die HD-Auflösung versteckt nichts mehr!).

Uthred trägt nun einen fetten Kajalstrich unterm(!) Auge und Dreadlocks am Haaransatz, was mich erschauern lässt. Immer mehr driftet die als historischer Epos gedachte Geschichte in die Fantasywelt, aber nur durch die unfähige Ausführung der Regisseure und Kostüm-Menschen am Set. Und es nervt mich sehr, dass eine meiner Lieblingsromane dadurch an Glanz verliert.

Zudem ist die deutsche Synchronisation so mies, dass ich mich in die 90er Jahre der Anime-Synchronisation zurück versetzt fühlte.

Also bitte bitte, wenn jemand interesse an der Geschichte hat, bitte!!! bitte lest die Bücher, die so viel besser sind, als dieser Unfall von BBC.

Advertisements