Buch · Rezension

Paul Coswig: Puppenmond

Hier kommt das erste Buch, dessen mir das Cover auf der 3. Buch Berlin so sehr in Erinnerung geblieben ist. Der Wind und Sterne-Verlag war so nett mir dieses und ein weiteres Buch zuzusenden. Puppenmond von Paul Coswig ist nicht nur ein Hingucker von außen, sondern bleibt auch in den Gedanken hängen.

Die Geschichte spielt im Hochmittelalter. Ein Junge fährt mit seiner Mutter auf Märkte um mit ihr zusammen Geld zum Überleben zu verdienen mit den Löffeln und Schalen, die sein Vater herstellt. Auch der Junge hat das Talent aus Holz etwas wunderbares zu machen, jedoch kein Geschirr. Und als der talentierte Puppenspieler ihn noch in seine kleine Familie mit aufnimmt, ändert sich sein Leben schlagartig und er kann sein Talent endlich ausleben und für etwas Gutes einsetzen. Doch dafür nutzt er Kräfte, die er noch nicht ganz kontrollieren kann. Oder etwa doch?

Der Autor nahm mich mit auf eine wundervolle Reise in die Welt der fahrenden Leute des Mittelalters. Die leicht gruseligen Momente wurden so untergestreut, dass ich sie erst kaum bemerkte. Es wuchs so natürlich in die Geschichte, dass ich es fast genau so wenig seltsam fand wie die Protagonisten. Das der Tod allgegenwärtig war, störte kaum, passte zur Geschichte und rundete sie ab, machte sie spannend und wahrlich mysteriös.

Der Schreibstil ist einfach, aber nicht einfach. Gut verständlich, jedoch nicht eintönig, sondern voller Leben und Schnelligkeit.
Das einzige, was für mich nicht so ganz in die Geschichte und passte war das doch recht Brutale und abrupte Ende. Da ich nicht spoilern will, werde ich nicht weiter darüber schreiben.

Das schlanke Büchlein war eine exzellente Unterhaltung für zwei kuschelige kalte Winterabende mit viel Tee. Ein Mystischer-Mittelalter-Fantasy-Roman auf dessen Fortsetzung ich warte.

Advertisements

Bitte hier kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s