Schlagwörter

, ,

Der Schauspieler Ethan Hawke ist offenbar ein Allround-Talent, denn dies ist nicht das erste Buch, dass er veröffentlichte. Der erste Gedanke, der mir bei dem Titel in den Sinn kam, war der Bushido-Ratgeber von Tom Cruise (der eine Zeit lang in meinem Regal stand, den ich jedoch gerade nicht mal online finde). Doch das mir nun vorliegende Buch ist etwas ganz anderes. Hätte ich nicht immer wieder über den Verlag gelesen, dass es eine komplett ausgedachte Geschichte ist, hätte ich es für wahr gehalten.
Ethan Hawke schrieb mit sehr viel Liebe und Gefühl für das Mittelalter ein Ratgeber, der in jedem Haushalt und in jedem Ritterbesitz zu finden sein sollte.

Die Geschichte beginnt mit einem Vorwort, in welchem Ethan Hawke davon erzählt, wie er einen alten Brief seines Vorfahren aus dem Spätmittelalter findet. In diesem schreibt ein Ritter an seine Kinder und will ihnen einen letzten Rat auf ihren Lebensweg mitgeben. Oder eher sind es 20 Ratschläge, denn sie sollen dabei helfen ein ehrenwertes und tugendhaftes Lebens zu führen – das Leben eines Ritters.

Diese einfachen Regeln werden durch kurze Anekdoten des Briefschreibers unterstützt. In diesen Geschichten erzählt der Ritter über seine Ausbildung und wie ihm die Regeln beigebracht wurden, wie er lernte was sie wirklich bedeuten und wie er sie umsetzte. Geschichten zum Lachen, Weinen und verständnisvollen Kopfnicken. Einfach wunderschön und lehrreich. Auch mich erinnerte es immer wieder an das was wichtig ist im Leben. Vor allem der Punkt ‚Dankbarkeit‘ machte mich nachdenklich, denn sie kommt oft zu kurz.

Das kleine Buch kommt in einer handlichen Größe mit Lesebändchen und rotem Schnitt. Es passt in jede Tasche und ist der ideale Begleiter auf jeder Fahrt. Es kann abends am Lagerfeuer ein guter Begleiter sein oder auch zur abendlichen Lesestunde von kleinen Rittern.

Wer also mal eine ganz andere Art von Literatur in mittelalterlicher Form sucht, der greife zu diesem Büchlein. Ich finde es wundervoll!

Advertisements