Allgemein

Eine Abgabe an das Kloster

Die Märkische Allgemeine hat vor einem Monat über eine großartige Sache berichtet. Zwei sehr engagierte Mitglieder aus dem Museumsdorf Düppel in Berlin haben eine symbolische Abgabe an das Kloster Lehnin überbracht.

Zwei Wanderer auf dem Weg von Düppel nach Lehnin. Quelle

Das südlich von Berlin gelegene Kloster Lehnin ist etwa 60 Kilometer von Düppel entfernt. Das Gebiet, in dem das Museumsdorf liegt, wurde 1217 von den Askaniern an das Kloster geschenkt. Damals führte eine Straße an dem Dorf vorbei bis nach Berlin/Cölln, schreibt Adriaan von Müller 1972. Ob diese Vermutung stimmt, kann nicht ganz genau gesagt werden, doch möglich ist es.

‚Snorri‘ (bei dem Lisa schon einen Schuhworkshop besuchte) und ‚Gunni‘ haben mit ihren Hunden den Weg in zwei Tagen geschafft. Genächtigt haben sie am Lienewitzsee, ganz so, wie man es sich vorstellt: Mit einer einfachen Decke unter dem Sternenhimmel am Lagerfeuer. Romantische Vorstellung? Absolut! Doch ist es dadurch unwahr? Wieso sollte es? In erster Linie wird es kalt gewesen sein, denn die Luftfeuchtigkeit und die damit einhergehende Kälte an den Ufern eines großen Sees sollte nicht unterschätzt werden.

Das morgendliche Lagerfeuer am See, um die durchgefrohrenen Knochen zu wärmen. Quelle
Übergabe des Honigtöpfchens. Zu sehen sind v.L.n.R: ‚Gunni‘, ‚Snorri‘ und Herr Nicklaus. Quelle

In Lehnin angekommen wurde die symbolische Abgabe an den ehemaligen Stiftspfarrer Werner Nicklaus übergeben. Diese Abgabe bestand aus einem in Düppel gefertigten Tontopf, gefüllt mit dem köstlichen Düppeler Honig.

Geplant sind für die nächsten Jahre weitere Abgaben zu Fuß und noch andere ähnliche Projekte.

Bemerkenswert finden wir die Tatkraft der Wanderer. Auf selbst gemachten Lederschuhen, mit einem Holz- und Lederrucksack 60 km in zwei Tagen zurückzulegen ist bemerkenswert. Und so konsequent auch das Nachtlager aufzuschlagen, zu rasten und zu essen, ist wirklich eine Erwähnung wert. Ganz im Sinne von ‚Geschichte zum Anfassen und Erleben‘ wurde diese Reise unternommen und lädt zum Nachmachen/Gleichmachen ein.

Advertisements

Bitte hier kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s